Einschränkungen wegen der Corona-Situation

Im Zuge der allgemeinen Einschränkungen, um die Infektionsrate mit dem neuen Corona-Virus niedrig zu halten, sind alle Sportanlagen geschlossen. Dazu gehört auch der Sporthafen Grohn. Daher ist es zurzeit nicht möglich, die Anlage auszuschwimmen. Der Saisonstart wird sich verzögern, die Sperrung gilt zunächst bis zum 19. April.

Auch die Arbeit an den Booten in den Lagerhallen und auf dem Freigelände des Vereins sind durch das Ordnungsamt ausdrücklich verboten!

Aufgrund der Allgemeinverfügung sind zunächst bis zum 19.4. auch alle Arbeits- und Zusatzdienste im Sporthafen Grohn ausgesetzt.

Die Allgemeinverfügung des Ordnungsamts besagt, dass die Saunen, Solarien, Fitnessstudios, öffentliche und private Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder und ähnliche Einrichtungen bis einschließlich 19.04.2020 gesperrt sind. Außerdem sind u.a. Zusammenkünfte in Vereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen bis zu diesem Zeitpunkt verboten.

Die Boote aus unseren Hallen können daher zunächst nicht aus dem Winterlager ins Wasser gebracht werden. Sollten Eigner mit einem externen Winterlager schon auswintern müssen und die Boote im Wasser unterbringen, sollen sie bitte zeitnah den Vorstand kontaktieren, um eine Einzelfalllösung zu erreichen.

Bitte beachtet, dass auch alle anderen Sporthäfen von den Einschränkungen betroffen sind und z.B. auch der Betrieb der Schleuse in Elsfleth ausgesetzt ist.

Wenn Ihr zum Vereinsgelände kommen müsst, dann achtet auf Abstand und Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Wir wünschen, dass ihr alle gut durch die Corona-Zeit kommt und wir uns in möglichst wenigen Wochen wieder zum gemeinsamen Wassersport gesund wieder treffen können.

Die Allgemeinverfügung vom 23.3.2020 findet ihr hier: https://www.amtliche-bekanntmachungen.bremen.de/allgemeinverfuegung-ueber-das-verbot-von-veranstaltungen-zusammenkuenften-und-der-oeffnung-bestimmter-betriebe-46848577

Aus gegebenem Anlass müssen wir darauf hinweisen, dass das Infektionsschutzgesetz empfindliche Strafen vorsieht, wenn diese Einschränkungen der Allgemeinverfügung nicht beachtet werden!